Veröffentlicht am

Bilder altern lassen – Vintage Look

Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look

Heute geht es um eine ganz besondere Mischtechnik / Maltechnik, mit der man Bilder optisch altern lassen kann. Oft auch Vintage genannt…

Vor einigen Jahren kam ich auf die Idee, meinen Gemälden eine alte und verrottet aussehende Oberfläche zu verleihen. Das hört sich auf Anhieb nicht gerade malerisch an. Es sei denn man schafft es, diese Oberfläche interessant und spannend aussehen zu lassen. Und was könnte denn auch spannender sein, als Dinge, die eine Geschichte zu erzählen haben?
 
Es geht um die Schönheit des Alterns und um die Vergänglichkeit. Alles, was einmal neu und glänzend war, verändert sich nach einiger Zeit. Ob es ein alter Baum, eine Hausfassade oder wir Menschen sind. Genau das macht die Dinge spannend und interessant. Im Japanisch nennt man das auch: Wabi-Sabi.
 
Wabi-Sabi bedeutet in der heutigen Zeit die Art und Weise, die Schönheit von einfachen und betagten Dingen zu erkennen, sich mit ihnen zu begnügen, sie wertzuschätzen und zu genießen – eine Sichtweise, die im Zen-Buddhismus verankert ist und beispielsweise auch in der japanischen Teezeremonie zum Ausdruck kommt. Hier ein sehr schönes Buch zu diesem Thema Wabi-Sabi.
 
Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, die Oberfläche eines Gemäldes so zu bearbeiten, daß sie authentisch alt aussieht. 
Ich werde dir in diesem und den nächsten Beiträgen meine Herangehensweise vorstellen, mit all meinen negativen und positiven Erfahrungen. Auch erfährst du die Materialien, die ich persönlich verwende.

Die Schichtenmalerei.

1. Versuch

Als Ölmaler stellte ich die erste Malschicht wie gewohnt in relativ dünner Öl-Lasur her. Also mit viel Terpentin oder schnelltrocknendem Malmittel, anstatt fettem Leinöl. Ich merkte schnell, dass das:
 
  1. nicht gut aussah, weil der Auftrag viel zu dünn war und
  2. dass die Trocknungszeit trotzdem viel zu lange dauerte und
  3. das ganze auch noch ziemlich stank und
  4. durch die Dämpfe auch noch gesundheitsschädlich war.
Fazit: das Ergebnis sah nicht gut aus und ich schadete meiner Gesundheit. Dazu stand die Leinwand trotzdem einige Tage zum Trocknen in meinem Atelier, welches ich vor lauter Gestank kaum noch betreten konnte, bevor ich eine zweite Schicht auftragen konnte. Das war also nicht der richtige Weg.
 
Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look
Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look

2. Versuch

Hier trug ich die erste Malschicht auch in Öl, aber nicht lasierend mit Terpentin auf, sondern richtig fett, also nur mit Leinöl angemischt oder direkt aus der Tube. Das sah schon mal besser aus. Ich hatte Struktur, Tiefe und einen sehr schönen, satten Farbeindruck.
 
Aber dann kam die Trocknungsphase… die Bilder standen viele Tage, bevor sie bereit für die nächste Malschicht waren. Dazu wäre anzumerken: Wer ein riesiges Atelier hat, wo 5 und mehr Gemälde gleichzeitig entstehen können, der hat mit den langen Trocknungsphasen weniger Probleme. Leider hatte ich damals ein sehr kleines Atelier und es war unmöglich, auch nur 2 Gemälde zu gleicher Zeit herzustellen.

3. Versuch: Mischtechnik!

Bei meiner Mischtechnik nutze ich Acrylfarbe als erste Malschicht.
Diese trocknet innerhalb von Minuten, stinkt nicht und ist absolut unschädlich für die Gesundheit.
Es gibt inzwischen viele richtig gute Acrylfarbe. Und für die erste Malschicht reicht oft auch die günstigere Studio- oder Basic Qualität.
 
Acryl unterscheidet sich von Ölfarbe im Auftrocknungsprozess. Sie trocknet durch das Bindemittel heller auf, als sie im Nasszustand aussieht. Das sollte man unbedingt beachten. Am besten machst du Farbproben im Vorfeld.
Wichtig ist auch, dass man wegen der unterschiedlichen Trocknungszeiten und Spannungszustände, immer nur Öl auf Acryl arbeiten kann. Niemals anders herum.
 
Fazit: Die Entscheidung, mit Acryl zu untermalen, war perfekt.
Und der Anfang von wirklich guten Experimenten in die Richtung „Gemälde altern zu lassen“. Viele Gemälde sind auf diese Art entstanden: meine Website
 
Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look
Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look
 
Am Ende gewann ich sogar den Team-Oscar für die Mitwirkung am besten Bühnenbild von The Grand Budapest Hotel. Ein Film, den du unbedingt schauen solltest. Nicht nur wegen dem Bühnenbild, das hauptsächlich aus einem in die Jahre gekommenen Hotel bestand. Der Film erhielt 4 Oscars und 5 Oscar Nominierungen!
 
Dozent Masch von Kunstkurs Berlin hat den Oskar 2015 für das beste Bühnenbild gewonnen
Dozent Masch von Kunstkurs Berlin hat den Oscar 2015 für das beste Bühnenbild gewonnen
 
Meine Aufgabe beim Bühnenbild waren die Wandfassaden, das Gebirge im Hintergrund oder auch Wege, Möbel, Türen, Fenster. Ein Job, der wie für mich und meine Technik geschaffen war. Davor arbeitete ich mit ähnlichen Aufgaben bei der Produktion Die drei Musketiere.
 

Wie ich diese Technik weiterentwickelte, so dass der Film am Ende sogar einen Oscar erhielt, welche Tipps und Tricks ich dabei anwende, erfährst du in dem nächsten Blogbeitrag in einer Woche.

Kunstkurs Berlin, Bilder altern lassen, Vintage Look

Möchtest du bei neuen Beiträgen informiert werden?

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Über den Autoren Masch:
Masch ist freischaffender Künstler und Inhaber von Kunstleben Berlin und Kunstkurs Berlin.
Seine Arbeiten besitzen die Magie der Vergänglichkeit, erscheinen dadurch zeitlos.
Perfektioniert hat er diese Technik unter anderem in den Babelsberger Filmstudios. Dort wird er vom Art Departement regelmäßig als Set Painter bei Hollywood-Produktionen engagiert. Als Höhepunkt, erhielt er mit seinem Team einen Oscar für die künstlerische Arbeit an dem Film „The Grand Budapest Hotel“.
MASCH war Dozent für die UdK Berlin und das Fraunhofer Institut und unterrichtete Kunststudenten am Institute of Art and Design, Malta. Weitere Informationen über Masch und die Möglichkeit von ihm zu lernen.