Gastgeber

Deine Gastgeber

Romy und Masch verstehen sich als Gastgeber in Sachen Kunst. Sie leben und arbeiten in einem atmosphärischen Kunstsalon und öffnen für dich und den Kunstkurs Berlin ihre Ateliers. 

Du wirst nicht nur individuell betreut, sondern tauchst in die ganz persönliche Welt der Künstler ein und kannst mit ihnen gemeinsam deiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Du kannst dich nach dem Buchen des Kurses für deinen Gastgeber entscheiden.

Masch

MASCH – mit bürgerlichen Namen Manfred Schulzke, studierte an der UdK Berlin (vormals HdK) und war Dozent der UdK am Institute of Art&Design/Malta. Er arbeitet regelmäßig als Set Painter für das Art Departement in den Filmstudios Potsdam/Babelsberg.

Schwerpunkte: Abstrakte Malerei, Mixed Media

Leidenschaft: Phantastisch-abstrakte Wesen zeichnen (Species).

Ausstellungen: weltweit.

Website: www.masch-art.com

Auszeichnungen: Oscar als Set Painter für Mitwirkung am besten Szenenbild “The Grand Budapest Hotel”

Kunstkurs Berlin, Detail Bild Masch
Detail Bild Masch

Wenn du deinen Bildern eine ästhetisch-alt erscheinende Struktur und Oberfläche verleihen möchtest,  zeigt dir Masch gerne diese Kunst. Für diese Art der Malerei erhielt er übrigens mit seinem Team 2015 einen Oscar für die Mitwirkung am besten Szenenbild beim Film “The Grand Budapest Hotel”.

Dozent Masch von Kunstkurs Berlin hat den Oskar 2015 für das beste Szenenbild gewonnen
Dozent Masch von Kunstkurs Berlin hat den Oscar 2015 für das beste Szenenbild gewonnen

Romy

Romy hat freie Malerei und Kunst am IBBK in Bochum studiert und war Meisterschülerin bei Andreas Christ. Sie liebt Portraits, Collagen und Mischtechnik. Arbeitet hauptsächlich in Öl, Kohle und Acryl.

Schwerpunkte: Ölmalerei, Porträt, Collage, Mixed Media, Kohle Zeichnung

Leidenschaft: Lebendige Augen darstellen.

Ausstellungen weltweit.

Website: www.romycampe.de

Seit 2009 führt Romy gemeinsam mit dem Künstler Masch das Unternehmen KUNSTLEBEN BERLIN, fliegt mit Gästen auf Kunstreisen um die Welt und arbeitet mit unterschiedlichen Galerien zusammen.

Romy liebt surrealistische Darstellungen und hat sich auf Menschen spezialisiert. Ihr geht es darum, den Menschen in seiner Gesamtheit zu erfassen. Nicht nur die Hülle, sondern dass, was dahinter steckt.